Versand von Instrumenten bei Privatverkauf: Informationen und Tipps. Käuferkreis erweitern.

Dieses Thema im Forum "Artikel" wurde erstellt von bazzshot666, 18. September 2016.

Schlagworte:
  1. nuklo

    nuklo Active Member

    Bassix:
    ß5.109
    Zum Versand D-CH ist zu sagen, dass das Hauptproblem nicht der Versand selber ist. Das sollte mit DHL oder GLS gehen. Der Knackpunkt sind die anfallenden Kosten für die schweizer Mwst. von 8% plus den entsprechenden Verarbeitungsgebühren, welche nochmal mindestens 30.- CHF kosten. Auf dem gegenteiligen Weg ist es übrigens noch etwas teurer wegen der noch höheren Steuerabgaben.
     
  2. mluther

    mluther gescheiterter bundloser...

    Bassix:
    ß6.247
    Mein aktuelles Experiment:
    Fender Kingman AkuBass ohne Koffer gekauft, passenden Koffer bei Thomann bestellt und zum Verkäufer schicken lassen.
    Mal sehen, wie der hier ankommt...
     
  3. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß41.478
    Da musst du den Bass aber extrem billig geschossen haben, dass sich das lohnt!
     
  4. mluther

    mluther gescheiterter bundloser...

    Bassix:
    ß6.247
    Finanziell lohnt sich das nicht (NP 498 mit Koffer, gebraucht 290+96 für den Koffer=386) aber ich mag gebrauchte Instrumente lieber als neue. Die Idee, ein Instrument, das jemand anders nicht mehr benötigt, weiter zu spielen, gefällt mir.
     
    fiss-a-wiss und f_luxus gefällt das.
  5. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß23.341
    Ich muss meinen Roxy b5 zu Human Bass schicken. Siggi Jäger himself meinte:
    Einfach in die Tasche und Karton drumrum, feddich is die Laube.
    Heute beim Einpacken brach es mir das Herz und so hab ich mich entschlossen ein Hardcase zu bestellen und den Bass im Case zu HB weiterzuschicken. 60€für den Koffer sind immer noch besser als nen neuen Bass kaufen zu müssen.
     
  6. mluther

    mluther gescheiterter bundloser...

    Bassix:
    ß6.247
    ...und ein Case mehr kann man immer brauchen. Und wenn es nur für den Versand des nächsten Verkaufes ist. "Inkl. Koffer" hört sich immer besser an sach' ich mal.
     
    f_luxus gefällt das.
  7. mluther

    mluther gescheiterter bundloser...

    Bassix:
    ß6.247
    So, Kingman ist angekommen. Natürlich im Koffer mit passendem Umkarton, sehr praktisch. Hat also geklappt...und 'nen Akubass habe ich jetzt auch wieder. Braucht aber mal einen Inbusschlüssel und eine Flasche Griffbrettöl so wie ich das hier sehe...egal, es ging ja um den Versandweg und der war perfekt.
     
  8. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß14.331
    Wie mache ich denn das am besten, wenn ich einen Bass haben möchte, der nur für Selbstabholer angeboten wird, aber viel zu weit weg ist?

    Einen passenden Karton mit Koffer oder Gigbag plus Polstermaterial hinschicken und gleich den Versandschein für die Rücksendung beilegen?
    Mit welchem Anbieter klappt so was am besten?
     
  9. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß68.149
    Wenn der Kollege verpackt kannst Du per GLS bei ihm abholen lassen. Königtrick falls Du noch keinen Koffer hast ist den Bei Thomann zu bestellen und zum VErkäufer liefern zu lassen. Der packt Dir dann da den Bass rein und schickt das ganze zu dir. Das alles erfordert einen echt netten Verkäufer....
     
    lila, fiss-a-wiss und Stainless gefällt das.
  10. TomW

    TomW Well-Known Member

    Bassix:
    ß27.172
    Oder einen netten Bassicer fragen, der den Bass dann gleich unter die Lupe nehmen kann ... irgendwo unter "Off Topic" gibt's eine entsprechende Rubrik ...
     
    Stainless, fiss-a-wiss und Chuck gefällt das.

Diese Seite empfehlen