Suche Kompressor, Chorus und Röhre...

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von madmanjens, 5. Januar 2017.

  1. madmanjens

    madmanjens Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.335
    Hallo liebe Hilfswillige, ich bin mal wieder an dem Punkt angekommen an dem ich über ein kleines Board nachdenke. Wobei mir das Board selbst völlig egal ist. Aber ich hätte ganz gerne einen Kompressor, einen Chorus und einen NachRöhreKlingendenAn-undNichtDurchZerrer. Ich spiele einen Ray und einen BB 424 an einem Ampeg BA300-115 und das ausschliesslich gefingert. Bei mir wird fast nur gecovert alles was Blues bis Hardrock zwischen AC DC und ZZ Top hergeben. Ich bin nicht auf der Suche nach Originalsounds. Ich wünsche mir einen Kompressor für ausgewählte Stücke, bei denen ich mit den Fingern viel Sound aber lieber weniger dynamisch haben will, einen Chorus den ich nur dazu verwenden mag, den Bass bei Bedarf mal in den Vordergrund zu werfen und einen Anzerrer. Das soll kein Verzerrer, kein Fuzz oder Distortion im Eigentlichen sein, sondern eifach nur den Sound produzieren, den echte Röhren geben, wenn sie ein bisserl zu viel, aber nicht viel zu viel....

    Und das alles natürlich als eierlegende Wollmilchsau, platzsparend zum aufblasen, auch als Campingkocher zu verwenden und schwebend (von wegen Bühnenshow).

    Nein! - Aber, Geld spielt wirklich eine Rolle. Ich glaube allen Voll- bis Semiprofessionellen, dass ein Effekt für 200,00 schon einen guten Klang hat. Aber bei diesen Summen bin ich rausser denn raus. Es muss zwar auch nicht Behringer oder Harley Benton sein (wobei es beides sein darf), aber ich würde jetzt mal die genannten 200 als Limit für alle drei zusammen nennen, die ich dann gegebenenfalls nochmal um 30 aufstocke, weil es daran nicht scheitern wird.

    Falls diese Rechenaufgabe unmöglich sein sollte, verzichte ich als erstes auf den Kompressor, weil mein Amp eine Imitation eines solchen bereits eingebaut sein Eigen nennt.

    Gentleman ich bitte um Ihre Stellungnahmen!
     
  2. TheBass

    TheBass Well-Known Member

    Bassix:
    ß42.069
    Schon mal über ein Zoom B3 nachgedacht bzw. angetestet ?
     
  3. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß12.580
    Ein guter Kompressor für so wenig Geld: da fällt mir nur @lazarus_04 sein Pumpernickel ein. Man muss halt löten können und wollen.
     
    bigfellow, Paulito und Ens gefällt das.
  4. madmanjens

    madmanjens Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.335
    Bisher noch nicht. So vom Hörensagen her haben Multis für mich immer den Hinweis von NEVER. Aber - ich benötige meine Meinung diesbezüglich nicht mehr und bin bereit mir eine neue anzuschaffen. Mir ist klar, dass eine 150 € Multi Keule nicht mit den EdelTretern konkurrieren kann, aber dennoch die doofe Frage: Taucht dat Dingen watt?

    Nein, der übersteigt leider meine Fähigkeiten, aber wie ich oben schon schrub: Kompressor ist im Bedarfsfall verzichtbar.
     
  5. TheBass

    TheBass Well-Known Member

    Bassix:
    ß42.069
    Ja, dat Dingen taucht. Studiotauglich ist das Teil zwar nicht, aber live, zum proben und üben ist das Ding wie ein schweizer Offiziersmesser. Ob als DI Box, Preamp, Multi-FX, zum üben am PC, als Recordinginterface (mit Einschränkungen) verwende ich das B3 für viele Zwecke. Für mich sehr wichtig ist auch die Möglichkeit, das Teil live ohne Steckernetzteil mit Akkus/Batterien zu versorgen bzw. am PC direkt über USB. Zudem mag ich es nicht, mich wie bei anderen Multi-FXen erstmal durch Menüs/Untermenüs bis zu irgendeiner Einstellung durchhangeln zu müssen. Da kommt mir das einfache Bedienkonzept sehr entgegen. Hat sich live schon vielfach bewährt. Da auch noch ein simpler Drumcomputer drin ist, hat das B3 bei uns sogar schon Proben gerettet, wenn der Drummer mal kurzfristig ausfiel. Und bezüglich Sound empfehle ich, Dir selbst ein Urteil zu bilden
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2017
    Andreas_SH, classic70s und schild2 gefällt das.
  6. alice303

    alice303 Großmogul... äh, wie schreibt man "maul" noch mal?

    Bassix:
    ß72.255
    200 für drei ist ne harte nummer wenns gut werden soll.

    ich hätte auf meinem board:
    • okko coca comp. frisst alleine dein budget auf. aber ein optischer komp könnte dir gut passen. gibts beim musikding... aber du willst nicht löten. und selbst ein bausatz mit allem drum und dran kostet gerne mal 50 euro. 3x50... du merkst wo die reise hingeht?
    • ehx memory boy. ehx wäre meine wahl wenn es gut und günstig sein soll. gebraucht kommt ein ehx für 100 oder leicht drunter, das könnte mit geduld im rahmen bleiben. problem bei ehx allgemein: die dinger tun immer mehr als sie sollen, man muß ein wenig freude am experimentellen mitbringen. reproduzierbar ist das ergebnis auch nicht immer, gerade im experimentalbereich. nachteil an genau diesem chorus: nach vorne bringt er den sound nicht. er verwäscht ihn. machen aber alle chorüsse mehr oder weniger.
    • catalinbread sft. nachbau. für mich DIE zerre. im original sehr teuer. hab ich gebraucht gekauft, hat mal einen neuen fußschalter gebraucht. ist ziemlich genau was du suchst und brauchst, deshalb erwähn ich das ding. leider auch als bausatz nicht ganz einfach zu beschaffen wegen platinenverfügbarkeit. andere optionen aus dem selbstbaubereich werden dir nicht taugen. muff und mammut sind zu fuzzig, ts klaut zu viel bässe...
    du hattest harley benton angesprochen. mein gitarrist schwört auf die teile und findet die total geil. weil sie billig sind und nie einen a-b-vergleich zu einem guten effekt standhalten mußten. ja, die können gute sounds. pro effekt in enger abstimmung mit instrument und amp maximal einen. beispiel zerre: er hat eine hb-zerre die immer kratzig und kaputt und unsäglich scheiße klingt. vorgestern hat er damit mal zufällig mit einer anderen gitarre und einem anderen amp und nicht mit pick sondern mit fingerpicking gespielt... geil. erstklassiger fuzzig-wolliger ton.
    mein fazit: du kannst es versuchen, aber ich würde meine erwartungen sehr weit unten ansiedeln.

    was ich dir anbieten könnte: du machst shopping beim musikding und läßt mir vier bausätze zuschicken. drei davon bekommst du nach einer zeit x fertig zusammengebaut zugeschickt.
    bleibt im budget, wir können eventuell ein wenig customizen und du hast was recht hochwertiges mit individuellem aussehen - wenn du den pinsel schwingst.
    und ich kann basteln, drei bausätze testen und hab ein wollhaarmammut gewonnen.
     
    f_luxus, 33.Mai, keziahj und 3 anderen gefällt das.
  7. madmanjens

    madmanjens Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.335
    Danke ich Dir schon mal herzlich für die schnelle und dennoch ausführliche Erläuterung. Ich glaube Du hast es geschafft, dass ich dat Dingen auf jeden Fall erstmal bestelle und probiere.

    Dennoch bin ich gerne weiter offen für weitere Tipps. Wer mag, ich nehme noch Senf entgegen.
     
  8. TheBass

    TheBass Well-Known Member

    Bassix:
    ß42.069
    Du kannst ja dann mal berichten, ob es auch fliegt und als Campingkocher taucht.
     
  9. madmanjens

    madmanjens Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.335
    PN
     
  10. madmanjens

    madmanjens Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.335
    Ich hoffe ja, dass ich darauf auch in den Urlaub fliegen kann. Ich checke gerade noch Alice's Angebot, weil das auch sehr verlockend kling. Aber ansonsten bestelle ich und dann werde ich auch berichten.
     
  11. bassilisk

    bassilisk Grundtonviertler

    Bassix:
    ß25.287
    Ich werfe mal den Palmer Mutterstolz in die Runde.
    Das Ding kann sehr schön anzerren von Null bis ziemlich Zerr, aber keinen HölleHölleHölleFuzz.
    Sehr organisch für mein Gefühl, schön röhrig (habe aber sehr wenig Vergleichsmöglichkeiten).

    Für Deine Belange: Mit dem Mutterstolz brauche ich den Compressore nicht, da er bereits sehr schön komprimiert. Durch die drei Klangregler sind doch einige Sounds möglich. Reagiert sehr gut auf Anschlagsdynamik.
    Das Tieftonbereich wird bei stärkerem Einsatz leicht beschnitten, das ist aber leicht nachzuregeln (ich find's eig. sogar besser so...).
     
  12. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß20.849
    Der günstigste taugliche Kompressor ist imho der BLM 1 von Harley Benton.
    Der Unterschied zum LMB-3 von Boss ist nicht sehr groß. Mit Chorus kenn ich mich zu wenig aus, aber ein richtig guter Röhrenpreamp ist Dexter's Preamp für ca. 160€.
     
    keziahj gefällt das.
  13. keziahj

    keziahj LEJJ

    Bassix:
    ß13.388
    Ich habe nicht gecheckt, ob meine Kandidaten bereits genannt wurden, aber:

    1. Kompressor: ebs multicomp (und: die alte version, also NICHT den neuen SE, der hat mich ernsthaft enttäuscht!), ob mit oder ohne true Bypass, ist, meine ich, wumpe.
    2. Chorus weiss ich auch nicht so gut bescheid, aber der Moby dick von exar hat mir gut gefallen! (den hätte ich def. nicht verkaufen sollen...)
    3.
    +1 (aber sowas von dicke!!) - inkl. Versand (dauert ein bis zwei wochen) ca. 180 Euro.
     
  14. olbass

    olbass A Nordish Bass Nature!

    Bassix:
    ß8.016
    Also ich habe von Harley-Benton sowohl den Chorus BCH-1, den Kompressor BLM-1 und den Bass EQ BEQ-1, so als Spielzeug für zuhause.
    Beide tun Ihren Job gut, rauschen nicht mehr als andere (also nicht bis kaum) und sind augenscheinlich den Boss Pedalen nachempfunden (Clones).
    Der Kompressor macht ein ganz leisen "Plopp" mit dem Fussschalter und mag keine Schaltnetteile, weil er dann etwas brummt.
    Mit Batterie oder klassischem Netzteil ist alles i.O.
    Der Kompressor und auch der Bass-EQ sind so gut, dass sie auch in der Bigband mit randürfen.

    Zum leicht Anzerren bin ich sehr von dem Guma Antique begeistert, aber das ist wieder ein Bausatz.
    Sehr gut finde ich auch hierfür den Electoharmonix Bass Soul Food, der frisst nur leider etwas Bässe, was man aber mit dem Blendregler am Effekt und dem Bassregler am Amp/Bass kompensieren kann, aber nicht muss. Bei dem gibt es auch gleich ein anständiges Netzteildazu, mit dem Du per Daisy-Chain alle 3 Effekt versorgen könntest.

    Mit dem Paket bleibst Du auch locker unter 200 Euronen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2017
  15. igsman

    igsman Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.729
    im Flohmarkt ist gerade ein markbass compressore drin. das ist einer der besten
    -comp's
    -röhren Sound's und
    -röhren driv's (wenn man's denn möchte)
    die man bekommen kann.
    Zweifels ohne ist die kiste im stande diese drei dinge zu liefern in einer Qualität wie nur sehr wenige andere tretmienen.

    Eigentlich sollte ich mir das gerät selber wieder krallen....
     
    keziahj gefällt das.
  16. bassilisk

    bassilisk Grundtonviertler

    Bassix:
    ß25.287
    Yes, voll unterschrieben! Ich hab den ja. Wenn ich auf alle Treter bis auf einen verzichten müsste - da müsste ich keine Sekunde überlegen! :bier:
     
  17. madmanjens

    madmanjens Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.335
    @igsman verführerisch ist da Preis Leistung schon. das Einzige was mich zurückhält ist die Bedingung zwischen Nur Komp, bzw. Komp mit Drive anne Knöppe drehen zu müssen. Da wären mir zwei Einzelne lieber.
     
  18. igsman

    igsman Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.729
    Ja wenn man da was separat treten möchte isses nicht's. zumal das comprimieungsverhalten bei drivender röhre auch ein anderes als bei cleaner röhre ist. muß man halt wollen.
     
  19. madmanjens

    madmanjens Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.335
    Mich lässt ja diese BastelIdee nicht mehr los. Ich glaube das allgemeine Forum so verstanden zu haben, dass wenn es ums Basteln geht der Pumpernickel als Kompressor gesetzt ist. Alice empfahl ja einen schwer zu bekommenden catalinbread SFT als Drive, ich habe jetzt noch mal in den Guma Antique reingehört und fand den auch recht sexy. Habt ihr da noch andere Kandidaten auf dem Schirm? Falls es beim Basteln bliebe, welchen Chorus würdet Ihr dann empfehlen?
     
  20. BassDi

    BassDi Soli Deo Gloria

    Bassix:
    ß11.485
    Ich finde es gar nicht so leicht, hier eindeutige Tipps abzugeben, da jeder ja doch eine individuelle Vorstellung hat, wie der Effekt denn klingen soll. Jedenfalls habe ich das bei mir so festgestellt. Es gibt ja einmal die Möglichkeit, viele dieser Tretminen in Fachgeschäften auszuprobieren. Da bekommt man sicherlich den besten Eindruck. Viele Online-Shops bieten mittlerweile auch Hörproben an. Die sind allerdings nur bedingt brauchbar, weil sie nicht das abbilden, was du später selbst am Effekt einstellst, aber sie geben pauschal schon einmal einen Eindruck wieder, wie der Effekt in etwa klingt. Hilfreich könnte hier sein, auf den praktischen Nutzen, Qualität und die Anwendefreundlichkeit als Erfahrung zu hören.
     

Diese Seite empfehlen