Kurzcheck Leicht- Amps: Mesa, Engl, Markbass, Darkglass, Glockenklang

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von Mudskipper, 19. November 2016.

  1. oldschool

    oldschool Active Member

    Bassix:
    ß6.189
    so ists richtig: Die Amps auf Ventilatoren und die Boxen unter die Bühne, dann hat man immer frische Luft!
     
    keziahj gefällt das.
  2. BoogieCaster

    BoogieCaster Werkzeugmacher

    Bassix:
    ß18.516
    Danke Mud.

    Das untermauert und qualifiziert meine Planung für das kleine und leichte Gepäck sehr. ... Mesadigi oder Bluesky mit Retrobass vs. Demeter

    Der Vergleich wird mich eine Menge Kilometer oder Euro kosten ;-)
     
  3. BoogieCaster

    BoogieCaster Werkzeugmacher

    Bassix:
    ß18.516
    ist das von Dir? Das ist ja Weltklasse!
     
  4. AndiBar

    AndiBar Mein Name ist Hase.

    Bassix:
    ß771
    Das sind die 12 er oder
     
    schafhalter gefällt das.
  5. tofi1

    tofi1 Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!

    Bassix:
    ß24.108
    Ich finde den Blue Soul immer noch gut.
    Ist zwar ätzend, dass der alles wieder gibt, was ich so mache am Bass.
    Muss ich hlat mehr üben! :D
     
    schubi83, Mudskipper, keziahj und 2 anderen gefällt das.
  6. Funbasser

    Funbasser ambitionierter Tiefton Gestalter

    Bassix:
    ß13.899

    oder der Drummer lauter rum hämmern......:m_drummer:

    :evil:
     
  7. tofi1

    tofi1 Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!

    Bassix:
    ß24.108
    Dann kriegt mein Nachbar seinen nächsten Tobsuchtsanfall! :D
    Hm, eigntlich keine schlechte Idee.
    Ab morgen kommt der Kompi an die Stereo-Anlage. Dann kann ich die Drumloops laut machen.
    Yeah! :D8Dbass-guitar
     
    Funbasser gefällt das.
  8. BoogieCaster

    BoogieCaster Werkzeugmacher

    Bassix:
    ß18.516
    ja
     
  9. otoni70

    otoni70 Magnesium zum Frühstück

    Bassix:
    ß2.980
    Nein, für solche Fotos fehlt mir die Ausrüstung :weep: Btw, das Foto stammt auch nicht von jenem Abend. Es wurde bereits im August auf einem Blues Festival geschossen. Ich habe das Bild um einen Link zur FB-Seite des Fotografen ergänzt. Will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken..
     
  10. Smudo

    Smudo Grooveheart!

    Bassix:
    ß4.780
    Habe den Mesa Boogie Subway D 800 auch schon einmal an den 12" Boxen testen können. Ich fande ihn ziemlich gut. Vor allem bei dem Preis...

    Meine Wahl ist dann aber doch auf einen Bassmaster 500 von BS gefallen, da er viel einfacher aufgebaut ist und ich sonst immer zu viel rumdrehe...
     
    Mudskipper und keziahj gefällt das.
  11. Dr.Gore

    Dr.Gore Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.915
    Danke für den Vergleich! Besonders freut es mich Infos zum Darkglass zu hören. Schön dass die Endstufe souverän zu arbeiten scheint. Leider bietet das Teil bei aller Apple Schreibtischoptik weder Headphone Out noch Line In. Das macht es für den Heimgebrauch weniger tauglich. Und dieses grazile Design mit ungeschützten Knöpfen macht auf mich keinen Roadtauglichen Eindruck. Das man den Amp in ein Rack einbauen kann stimmt zwar, macht aber einen Großteil des Vorteils eines Komoaktanps zunichte. Irgendwie ist der Darkglass Amp für mich weder Fisch noch Fleisch. Leider finde ich ihn viel attraktiver als ich mir eingestehen möchte...
     
  12. Dale

    Dale Member

    Bassix:
    ß1.690
    Cooler Vergleich. Schön geschrieben außerdem. Spannend wäre ja noch der große Reidmar im Vergleich gewesen. Die haben ja soweit ich weiß (wie Markbass?) ein eigenes Endstufendesign..

    Grüße,
    Dale.
     
    Mudskipper gefällt das.
  13. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß106.169
    Das fand ich auch sehr schade! da ist das teil schon optisch "Wohnzimmer-tauglich" und dann fehlt das einfach.
    Dann hätten sie lieber konsequent auf Road machen können. Naja, trotzdem ein guter Amp!
    Geht mir ganz ähnlich. Ich glaube wenn man sich ein mal an den Amp gewöhnt hat ist der schon geil - ich weiß aber eh noch nicht ob ich beim nächsten Amp wirklich bei Class D lande. Am wirklich "un ClassDeeigsten" von Allen klang bisher der Mesa - etwas lauter Lüfter hin oder her. Der ist halt wirklich nix fürs Wohnzimmer aber bestimmt für die Bühne.

    Geiler Bandname:ugly::-).

    Ich war tatsächlich kurz davor den Reidmar 750 noch mit dazu zunehmen, aber habe ich dann doch nicht getan, beim nächsten mal mache ich das. Anfang des nächsten Jahres bin ich eh wieder im Laden da dann der Mesa D800+ da stehen soll. Dann sollen auch die teuren Mesa Subway Boxen komplett da sein - einfach aus Interesse am Sound abchecken.
     
    LovinRomance, Dr.Gore und keziahj gefällt das.
  14. Dr.Gore

    Dr.Gore Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.915
    Ja stimmt. Hätte mich interessiert was du, Mudskipper, vom Reidmar750 hälst. Insbesondere weil du ja den Multidrive so magst. Die Onboardzerre geht in Richtung des MD in Tubesim Modus. So wird der eher neutrale Klang des Reidmars etwas rauer und wärmer ohne undefiniert zu klingen. Ich hab den Reidmar750 und finde ihn an sich Recht gut. Er hat sowohl Kompressor als auch Drive integriert. Das haben glaube ich sonst kaum Digitalamps.
    In Sachen Leistung bin ich auch zufrieden. Kürzlichhabe ich den Reidmar750 mit dem vtBass 500 von Tech21 verglichen. Die Preamps sind sehr unterschiedlich und dürften Geschmackssache sein. Die Leistungsentfaltung fand ich aber beim EBS viel souveräner und entspannter. Das konnte man vor allem bei der B-Saite förmlich Spühren. Das liegt sicher nicht nur an den 250 (in dem hohen Leistungsbereich) wättchen mehr. Weiß denn hier jemand etwas genaueres zu den verbauten Endstufenmodul? Beim kleinen Reidmar wurde ja mit einer selbst entwickelten Endstufe geworben. Beim 750er hab ich das nicht mitbekommen.

    Es wundert mich dass der Blue Rock bei vielen nicht so gut wegkommt. Den fand ich total toll. Insbesondere den Overdrive.
     
    Mudskipper gefällt das.
  15. Dr.Gore

    Dr.Gore Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.915
    Aaah zu spätB)
    Wenn sich Komoaktanps nicht vor ihrer Gründung aufgelöst hätten wären sie die die größten geworden....:lechz:
     
  16. sharon

    sharon Basslegastheniker

    Bassix:
    ß27.379
    ....ach was,;-):-):bier: du auch....interessiert mich brennend..:-/:lechz:
     
  17. Dale

    Dale Member

    Bassix:
    ß1.690
    Und der große Reidmar ist mit nem ganz netten Floorboard schaltbar. Bei mir ist es erst mal der kleine geworden, weil gebraucht günstig gefunden. :-)

    Der große hat wohl doch auch die ICE von B&O in der Endstufe.
     
  18. keziahj

    keziahj LEJJ

    Bassix:
    ß13.388
    ist das so?
     
  19. Dale

    Dale Member

    Bassix:
    ß1.690
  20. _low.b_

    _low.b_ Sven - No Treble

    Bassix:
    ß3.255
    Danke @Mudskipper für das reale Review. Mir kommts bei den Zeitschriften wie G&B und BQ sowie manchem Online-Magazin so vor, als ob es keine schlechten Amps, Boxen und Bässe gibt. Irgendwie ist alles gut und manches spitze. Ziemlich unrealistisch. Aber immerhin sind noch Stories drin und man lernt neue Marken und Hersteller etc. kennen.

    Ich bin seit kurzem Besitzer eines Mesa Carbine M6. Nach einigem Rumprobieren mit div. Amps war es eben auch der Sound mit dem gewissen Etwas, der mir so gut gefällt und weswegen ich letztendlich diesen Amp wollte. Die Qualität spricht auch für sich. Der Preis ist, sagen wir höflich, Ansichtssache ;-)

    Mich wundert es aber nicht, dass der Mesa hier nun auch Dein Favorit geworden ist. Mich freuts als Mesa-User :D

    Falls ich mal was kleineres will, würde ich mich genau nach diesen Amps (800 und 800+) umsehen.

    Im übrigen ist mein Mesa sehr flexibel. Ich kann das jetzt nicht direkt auf den 800er übertragen, aber bei einem Konzert neulich spielten 7 Bands alle über einen M6, da shared Backline. Jeder Basser hatte natürlich sein eigenes Instrument und da waren Klassiker von Ibanez dabei, ein Dingwall, Fender und ein Sandberg. Bei jedem klang es anders, was meine Erfahrung im Bandraum bestätigt. Da klingen meine div. Charakter-Bässe auch alle gänzlich unterschiedlich, will heißen, ihr originaler Sound/Growl kommt deutlich heraus und wird eben mit dem Mesa-typischen Sound ergänzt. Mir gefällts :stolz:

    Bin gespannt auf die Fortsetzung demnächst mit dem 800+.
     
    Mudskipper, DeBone und keziahj gefällt das.

Diese Seite empfehlen