Frage zur Pickup Verdrahtung

Dieses Thema im Forum "Probleme, Wartung, Reparatur, Restauration" wurde erstellt von Blub, 7. Januar 2017.

  1. Blub

    Blub Mehrsaiter

    Bassix:
    ß39.365
    Hallo,

    ich habe jetzt viel gelesen darüber, aber so ganz klar ist es mir noch nicht.

    Ausgangspunkt ist ein Yamaha TRB1006, in dem ich eine Glockenklang 3-Band eingebaut habe. Soweit klingt alles gut, aber die PU's sind recht leise. Ich muss den Gain im Preamp komplett aufdrehen, die Gain Overload Anzeige geht kaum an. Wenn ich jetzt meinen Humanbase (Delano PU, Glockenklang 3-Band) verwendet, würde ich so den Preamp vollkommen überreissen. Eine Einstellung auf grob 11 Uhr reicht hier.

    Was mich irritiert ist, das die Humbucker drei Kabel haben: Einmal Schwarz, Rot und Weiss. Alles was ich gelesen habe, bezieht sich auf vier Kabel, zwei pro Spule. Was für mich auch Sinn macht.

    Aktuell habe ich Schwarz auf Masse und Rot und Weiss zusammen an die entsprechende Seite des Balance Poti gelötet. Das wäre dann nach meinem Verständnis die parallele Schaltung.

    Auf Talkbass habe ich das folgende gefunden:

    Red is hot for coil 1, white is hot for coil 2, and black is ground on the pickups. You can either solder red and white together for parallel with black to ground, use red as + and white and - and leave the black disconnected for series, use black and red or white for single coil operation (and have our favorite single coil induced hum), or install a switch for parallel/series/single operation. The stock preamp has the two small trim pots that act as a balance/bias for the two coils for each pickup.

    Jetzt habe ich gelesen, das wenn ich stattdessen die serielle Schaltung verwende, würde es sehr viel lauter werden. Stimmt das?

    Nur, wie verschalte ich bei drei Kabel auf seriell? Weiss oder Rot auf Masse? Kann ich Masse, wie oben beschrieben tatsächlich einfach weg lassen?

    Danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2017
  2. tofi1

    tofi1 Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!

    Bassix:
    ß27.116
  3. Blub

    Blub Mehrsaiter

    Bassix:
    ß39.365
    Danke, die kenne ich bereits, und habe sie auch durchgearbeitet. Nur so richtig schlau werde ich auch daraus nicht, weil auch hier für Humbucker vier Kabel (2xMasse, Hot Spule 1 und 2) verwendet werden.

    Anbei ein Manual von Yamaha. Auf den Seiten 6 und 7 ist das alte Board und der Schaltplan abgedruckt.

    Bei Yamaha ist eine Spule eigentlich nur dazu gedacht, das Brummen zu unterdrücken. Das heisst, eigentlich sind das Single Coil. Bei der alten Elektronik wurden die zwei weissen und roten Kabel jeweils mittels eines Steckers in die Elektronik gesteckt. Masse kam auf die Klinkenbuchse.

    Klar kann ich Experimente machen, aber vorher hätte ich gerne noch eine bisschen Wissen ;-)
     

    Anhänge:

  4. TheBass

    TheBass Well-Known Member

    Bassix:
    ß43.798
    Masse gibt es bei Pickups eigentlich nicht. Es gibt lediglich einen Plus- und einen Minusanschluß. Jeder davon könnte als Masse definiert werden. Lediglich die Phase wird dabei um 180° gedreht:

    Spule 1: rot=Plus, schwarz=Minus
    Spule 2: weiß=Plus, schwarz=Minus

    Für Parallelbetrieb: rot+weiß zusammenschalten = Plus, schwarz = Minus
    Für Serienbetrieb: rot=Plus, weiß=Minus, schwarz (= Mittelabgriff zwischen beiden Spulen) offenlassen

    Normalerweise würde man allerdings erwarten, daß sich beide Spulen in der vorgeschlagenen Zusammenschaltung gegenseitig auslöschen müssten. Für den Humbuckingeffekt (=Auslöschung von externen Störungen) sind jedoch die Magneten der zweiten Spule gegenüber den Magneten der ersten Spule um 180° gedreht. Bei Parallelschaltung beider Spulen addiert sich daher das Nutzsignal. Externe Störsignale werden durch Addition der phasengedrehten Signale jedoch ausgelöscht. Aus dem gleichen Grund funktioniert daher auch die Serienschaltung von Spule 1 mit der invertierten Spule 2.
     
  5. Blub

    Blub Mehrsaiter

    Bassix:
    ß39.365
    Danke, das bringt etwas Licht in die Sache, auch wenn ich jetzt nicht behaupten will, alles verstanden zu haben.
    Das bedeutet also, das die parallele Schaltung eigentlich lauter sein müsste, das sich das Nutzsignal addiert.

    Was bringt mir den dann die serielle Schaltung?
     
  6. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß13.758
    Die Pickups sind meines Wissens keine normalen Humbucker, sondern Singlecoils plus Dummyspule. Letztere dient nur zur Brummunterdrückung und liefert kein Signal von den Saiten.
    Bei Reihenschaltung wird sich der Output leicht erhöhen, maximal 3 dB. Allerdings wird sich der Brumm verdoppeln, nicht aifheben. Reihenschaltung ist bei diesen Pickups nicht vorgesehen.
    Der Preamp von Yamaha verstärkt das Signal 10-fach, die Pickups dürften daher sehr wenig Output liefern. Falls die Glockenklang Elektronik keine Möglichkeit hat, die Verstärkung zu erhöhen, sehe ich als Lösung für Dein Problem eigentlich nur den Tausch der Pickups, oder den Einbau der Original-Elektronik.
     
    Blub gefällt das.
  7. TheBass

    TheBass Well-Known Member

    Bassix:
    ß43.798
    Nein, das bedeutet es nicht. Eigentlich müsste das Signal bei Serienschaltung lauter sein. Der reine Pegelunterschied ist allerdings zu vernachlässigen. Wichtiger sind die verschiedenen Sounds bei Serien- bzw. Parallelschaltung. Bei Serienschaltung verschiebt sich die Resonanzfrequenz des PUs nach unten, d.h. der PU klingt dunkler bzw. mittiger.
     
  8. Blub

    Blub Mehrsaiter

    Bassix:
    ß39.365
    @zeppo3000 Das heißt ja dann wohl, das komplett egal ist, wie ich die Pickups verdrahte. Brummen habe ich trotz Proberaum mit Neonröhren keines.

    Die Pickups zu ersetzen ist an sich eine gute Idee, allerdings ist das Maß von 130x36 mm ein wenig ungewöhnlich. Delano will für so ein Custom Pickup 650€ das Paar :O!. Bei Häussel habe ich mehrfach angefragt, aber keine Antwort bekommen.

    @TheBass Wenn der Pegelunterschied gering ist, dann hilft mir das bei meinem eigentlichen Problem auch nicht. Übrigens ist das Signal sehr prägnant in den Mitten. Die H Saite ist eine Wucht.

    Da komme ich wohl um ein Austausch der Pickups nicht drumrum. Einen Rahmen will ich nicht, also muss ich mir jemand suchen, der mir einen solchen Pickup baut, und das zu einem humaneren Tarif.
     
  9. TheBass

    TheBass Well-Known Member

    Bassix:
    ß43.798
    Wenn Du mit dem Sound ansonsten zufrieden bist, würde ich eher zum Austausch der Elektronik als zum Austausch der PUs raten. Ggfs. könnte man sicherlich auch die Glockenklang Elektronik etwas modifizieren und die Verstärkung erhöhen.
     
  10. Blub

    Blub Mehrsaiter

    Bassix:
    ß39.365
    Ich habe jetzt mal bei Bassculture angefragt, und werde berichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2017
  11. Blub

    Blub Mehrsaiter

    Bassix:
    ß39.365
    Bassculture hat mir ein Angebot für 229 € das Set im Holzgehäuse gemacht. Bestellt !
     
    fiss-a-wiss gefällt das.

Diese Seite empfehlen