Darkglass Vintage Ultra

Dieses Thema im Forum "News / Pressemitteilungen" wurde erstellt von KingOfLoss, 7. Juni 2016.

  1. KingOfLoss

    KingOfLoss Aguilarized

    Bassix:
    ß2.142
    Anscheinend tut sich mal wieder etwas bei Darkglass:




    Muss ehrlich sagen, dass der Hypetrain, ähnlich wie beim Amp, hier total an mir vorbei rauschen wird. Die gezerrten Sounds sind IMO ziemlich over the top und clean klingt der Pre einfach "nur gut". Das kann der B7KU meines Erachtens besser.
     
  2. BiBaBass

    BiBaBass Active Member

    Bassix:
    ß3.707
    Woran machst du das fest?
    Gerade bei Effekten macht die gesamte Kette eine Menge aus.

    - Welcher Bass wird verwendet?
    - Welcher Amp wird verwendet?
    - Was soll der Effekt für einen selbst überhaupt leisten?

    Wenn ich eins in den letzten Jahren gelernt habe, dann dass die meisten Produktvideos
    für den A.... sind. Sie dienen lediglich als Appetizer oder als Werbemittel.
    Ob irgendein Bass, Amp, Effekt oder was auch immer für einen Sinn macht, erfährt mann leider
    meist erst nach mehreren Proben bzw. Auftritten.
     
  3. KingOfLoss

    KingOfLoss Aguilarized

    Bassix:
    ß2.142
    Ich mache das daran fest, dass ich auch schon den direkten Vergleich Videos-Realität/mein eigenes Setup gezogen habe beim B7KU.
     
  4. igsman

    igsman Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.723
    da alle meine dk treter (und ausschließlich diese) auf meinem board brummen. bin ich echt am überlegen auch mal einen di treter aus selbigen hause zu testen. für ein preamp wäre das ja ein nogo.
    im viedeo kann man ja gut sehen das es irre schwer ist ne alternatieve für den Sound zu finden?!
     
  5. alice303

    alice303 Großmogul... äh, wie schreibt man "maul" noch mal?

    Bassix:
    ß72.185
    irgendwie höre ich in dem video nichts, was andere treter nicht auch könnten... irgendwie geht der hype um darkglass komplett an mir vorbei.
     
    Noble, Flobert und KingOfLoss gefällt das.
  6. igsman

    igsman Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.723
    Zerrest du nicht mit dem big Muff? Dann sollte ich den auch mal probieren.
     
  7. BiBaBass

    BiBaBass Active Member

    Bassix:
    ß3.707
    Das ist genau das Phänomen, wovon ich sprach.
    Viele schließen von Videos auf die Qualität eines Produktes.
    Tut mir leid, aber das ist Käse :W
     
    deeptone gefällt das.
  8. 5Bässer

    5Bässer Well-Known Member

    Bassix:
    ß14.367
    Das Video ... kann mir auch nichts anhaben, da ich bereits einen hatte. Zweifellos eine gute Zerre.
    Aber.
    Aber? - der Hype hat natürlich auch eine psychologische Ursache.

    Die Unterschiede im Geschmack und im individuellen Setup sind meines Erachtens viel zu groß, um eine objektiv "beste" Zerre zu küren.
    Von wegen "bester" Zerrsound: da hatte ich mein Ahaerlebnis! Ich war an dem Tag völlig begeistert über den Zerrsound meines nagelneuen Pedals, das super dynamisch klang (in Abhängigkeit von der Anschlagsstärke). Richtig geil und genau das richtige Maß an röhrenähnlichem Röhrenoverdrive, den ich wunderbar in heftiger Zerre bringen konnte - genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Schöner, satter und leicht schmutziger Brachialsound, auch nicht too much, klang genau richtig, perfekt! Tolles Pedal. Ich dacht schon daran, aus innerer Dankbarkeit für die Entdeckung dieses Pedals ein Review zu posten. Plötzlich fiel ich aus allen Wolken, weil ich bemerkte, dass das Pedal gar nicht eingeschaltet war. Wie konnte das sein??? Bis es mir dämmerte, dass es nur die sterbende Batterie in meinem Aktivbass sein konnte. Und so war es. Den geilsten Overdrive aller Zeiten hatte ich damals einem Spannungsabfall auf 5,9Volt zu verdanken. Hahaha. :bier:
     
    basstie, DeBone, matvog und 8 anderen gefällt das.
  9. alice303

    alice303 Großmogul... äh, wie schreibt man "maul" noch mal?

    Bassix:
    ß72.185
    nachbau eines russischen muff, nachbau des catalinbread sft, rodenberg...
    am besten gefällt mir der sft, den kann ich auf schön dunkel einstellen, klingt mit chorus sehr synthiartig... es kommt immer drauf an, was man eigentlich erreichen möchte.
    der muff wiederum ist weit aufgerissen schön unberechenbar, das ist auch manchmal sehr interessant.
    das einzige, was die dunkelgläser meinen zerren voraus haben ist der blendregler.
     
  10. Noble

    Noble The green beast

    Bassix:
    ß61.611
    Jo...und immer dieses kack drumgeholze am Anfang der Videos...neeeerv.
     
  11. d0cFunkenStein

    d0cFunkenStein Active Member

    Bassix:
    ß6.589
    Wenn man auf Jamerson-Sound steht, ist das Darkglass wirklich nicht das Passende.
    Generell kann ich "Geholze" und verzerrten Bässen sehr viel abgewinnen. Vorausgesetzt es ist präzise und groovt.
    Ich habe einen Vintage Deluxe (USA-Serie) und ich liebe die Sounds, die ich mit dieser Kiste vor einem SVT-II produzieren kann. Andere Zerren haben es für mich nicht gebracht.
    Für ProgRock-Sounds finde ich den Vintage-Deluxe supergeil!

    Dass die Pedale kontinuierlich neu überarbeitet und in verschiedensten Variationen auf den Markt geworfen werden kenne ich so von anderen Anbietern nicht. Erhöht vermutlich den Absatz.
     
    Tomtom gefällt das.
  12. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß57.998
    3 Kondensatoren und 5 Widerstände verändert, neues Gehäuse und die Kasse brummt wieder durch die Fanboys.

    Wobei der Vintage in meinen Ohren ja gar nicht so schlecht klingt im Gegensatz zum b7k.
     
    KingOfLoss gefällt das.
  13. alex_de_luxe

    alex_de_luxe www.groovedruids.ch

    Bassix:
    ß21.867
    Das Pedal auseinander nehmen und in Preamp/EQ und Zerre zu unterteilen macht doch sehr viel Sinn.
    Ich möchte eigentlich nur ein EQ Pedal. Die Frequenzen sind super gewählt, der Sound ist echt fett und gut ausschauen tut es auch noch.

    Der B7KU ist für mich wunderbar.
     
    Flobert gefällt das.
  14. lordbasstard

    lordbasstard Well-Known Member

    Bassix:
    ß21.303
    zugegeben, der vintage deluxe ist so ein bischen unnütz in der vintage-reihe in meinen augen. aber warum jetzt alle auf der firma rumhacken...irgendwie ein wenig typisch deutsch...

    sie machen gute sachen find ich. ich hab beide zerrer in der kleinsten version, schon jetzt ein-zwei jahre. hatte immer mal mit zerren herumexperemtiert. mit den beiden bin ich jetzt längerfristig zufrieden und werde es bestimmt auch noch eine zeit sein. so gesehen relativiert sich auch der preis, sonst hätte ich fürs suchen und wieder verkaufen vermutlich mehr geld verbrannt.

    klar kann es sein das da draussen irgendwo eine zerre wartet die mich genauso zufrieden macht für weniger geld. aber solche gedanken kann man sich bei jedem teil in seiner kette machen.

    ob ein zerrsound jetzt gut oder schlecht ist, darüber brauch man gar nicht erst diskuttieren, da spielt die ganze kette, die spielweise und der persönliche geschmack eine viel zu große rolle. man kann über verarbeitung, erfahrungen, zickigkeiten mit netztteilen (da scheint es wohl ab und an probleme zu geben), (schwer)gängigkeit der potis und ihren abstand und zusätzliche features reden und streiten, aber eben nicht über den sound und nur bedingt über den preis.
     
    Tomtom, jogurt, Honkytonk und 4 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen