Bassic.ch - das größte deutschsprachige Bass Forum

Juli
23
by Mudskipper at 15:12
(2.551 Aufrufe / 15 Zustimmungen)
101 Kommentare
MusicMan BigAl 75.jpg


Ja, ich habe es getan und ein (auch) aktiver Bass ist bei mir gelandet: Music Man Big Al SSS 4.

Den Bass habe ich von dem Member Ray Mahogany. Obwohl ich mir eigentlich frühestens zum Winter einen Bass holen wollte, konnte ich der Verlockung nicht widerstehen und habe dank absolut verständnisvoller Frau und einem supernetten Deal mit Ray zugeschlagen.Wenn der Mann etwas hier mal wieder in den Kleinanzeigen anbieten sollte - kauft es, ob ihr es braucht oder nicht - supernetter, fairer Kontakt, haben uns aber auch schon persönlich kennengelernt.

Erste Eindrücke:

Immer wieder ein toller Moment, wenn man einen (so schön...
Juli
21
by Fred Less at 14:55
(2.305 Aufrufe / 3 Zustimmungen)
18 Kommentare
Sterling Ray35 BK.jpg

So, nachdem ich den Bass jetzt insgesamt 3 Wochen besitze schreibe ich mal einen ausführlicheren Bericht.

Zuallererst muss ich jedoch echt sagen, dass der Bass mich nachhaltig begeistert und ich mir nicht vorstellen kann, dass ich den loswerden möchte!

Technisches:

Esche Korpus mit 6Fach aufgeschraubtem Ahorn Hals,Sattelbreite 45mm, Palisander Griffbrett, Schwarz lackiert (Matching Headstock), 5Saiter, Designed by MM Humbucker, 3Band EQ,3Wege Schalter, separates Batteriefach, MM-Bridge zum Saiten einfädeln, offene Vintage Mechaniken (No Name) in 4/1 Anordnung.

Verarbeitung/Haptik:

Der Bass präsentiert sich mir im Allgemeinen ordentlich verarbeitet, kritische Punkte wie Halstasche und Lackierung...
Juli
16
by Stratitis at 18:37
(579 Aufrufe / 3 Zustimmungen)
9 Kommentare
LS2_5_seitlichesprofil.jpg
Ich habe auf meinem Stressbrett ja auch neben dem Vt-Bass 2 nen Gitarrenzerrpedal mit drauf, das leider ein bisschen Bass klaut.

So war ich auf der Suche nach einem Parallel-Looper. In der Königsklasse gibt es hier ja den Lehle Parallel L um die 200€, einen Radial Fx für 130€ und zufällig entdeckt: Den Boss LS-2 für ca. 80€.​

Der Boss ist eine richtige eierlegende Wollmilchsau. Er kann nicht nur zwei parallele Effect-Chains hinzumischen, sondern je nach...
Juli
14
by Groove-ATK at 23:09
(2.669 Aufrufe / 3 Zustimmungen)
30 Kommentare
ibanez-atk200.jpg
Bevor ich hier anfange, ich bin weder Victor Wooten, noch habe ich mit meinem Bass-Spiel Millionen verdient oder irgendwelche Publikationen herausgebracht.


Es handelt sich also um die Erfahrungen eines ambitionierten Hobby-Bassisten und ATK-Fans. Zunächst handelt es sich beim ATK nicht um einen Musicman Stingray Nachbau. Die klanglichen Unterschiede sind recht ausgeprägt, zumal es sich um ein Instrument Made in Indonesia und nicht um einen Bass Made in U.S.A, der rund das dreifache kostet, handelt. Trotzdem bekommt man schon in der Werksausstattung sehr viel Bass fürs Geld! Ja, der Bass ist schwer, der Viersaiter wiegt rund 4,8kg, Kopflastigkeit ist ihm hierdurch fremd. Trotz seiner ausgewachsenen Halsmaße...
Juli
11
by 4low at 11:58
(791 Aufrufe / 5 Zustimmungen)
16 Kommentare
image.jpg
Wie angekündigt wollte ich hier kurz mal mein Double Gig Bag von iGig vorstellen:


Es geht hier um ein solide verarbeitetes Gigbag für 2 E-Bässe - für jemanden wie mich, der grundsätzlich mit einem Bundierten und einem Fretless-Bass am Start ist, eine große Erleichterung! Zunächst mal der Wermutstropfen: das Teil ist nicht billig! Ich kenne gar keine Bezugsquelle in Deutschland, aber hier oder hier (dort hatte ich bestellt - Jason ist übrigens ein extrem netter Kontakt!) ruft das gute Stück 289 USD auf, also bei aktuellem Dollarkurs (1,3) ca. 208 €. Das ist nicht billig für ein...
Juli
09
by wodaso at 22:49
(927 Aufrufe / 1 Zustimmungen)
7 Kommentare
Ibanez_650.jpg
Irgendwann so 1989 oder 1990 hatte ich mir das Teil gekauft - mein erster Neubass.

Für einen aktiven Stingray oder Warwick hat das Geld nicht gereicht und der Soundgear war von der Optik noch der Beste, das ich mir leisten konnte. Farbe: Schwarz, mit dunklem Griffbrett, P/J Bestückung, passiver Elektronik und sagenhaft leicht. Stolz wie Oskar habe ich das Teil jahrelang gespielt und war zunächst ganz angetan von der Vielseitigkeit, bis mir irgendwann mehr und mehr der schlanke Hals doch eher Verdruss bereitete. Mit den bevorzugten 45-105er Saiten ist die Einstellung schwierig, und das Schnarren auf den ersten drei Bünden war kaum in den Griff zu bekommen. Der zwischenzeitlich alternativ eingesetzte Aria Pro...
Juli
07
by Kong at 03:56
(3.729 Aufrufe / 8 Zustimmungen)
224 Kommentare
tecamp_l215_anzeigebild.jpg


Nachdem mich DHL am Samstag mit dem Bugera BVV 3000 überrascht hat, ist heute morgen die dazu bestellte Box angekommen.


Der UPS-Mann machte noch mal ganz andere Augen als der von DHL, wobei es der UPSler ein Stück leichter hatte. Da im Karton keine Griffe sind, wird das dann eben etwas sperriger zu tragen. Noch im Flur ausgepackt, den Karton versorgt, die Box ins Wohnzimmer gestellt und nun steht sie da:

TecAmp L 215


Eine Tecamp L 215'', 800 Watt @ 8 Ohm, 29 KG (!), 28 - 19.000 Hz Frequenzgang, Sensivity 101 dB mit dem bekannten Tweeter - Switching - System. 105 cm hoch, 64 cm breit und 41 cm tief. Die Box ist in etwa 10 cm weniger hoch als mein altes Stack, bestehend aus einer Peavey TVX 410'' und...
Juli
04
by groovling at 16:52
(1.728 Aufrufe / 2 Zustimmungen)
12 Kommentare
250bg_115_full.jpg
Ich habe auf Facebook einen nagelneuen TC electronic BG250 Combo gewonnen!

Handsigniert von Divinity Roxx, Lee Sklar, TM Stevens und Roscoe Beck! Der Amp kam gestern dank UPS leider nicht ganz unbeschadet bei mir an, aber die kleine Delle neben dem Frontgitter tut nix am Sound - also kein Grund sich zu ärgern. Die Eckdaten der Combo kopiere ich mal ganz frech von der TC Homepage:

Features


  • TonePrint® – The Power to Choose effects and Artist
  • 250 Watts of Power
  • Weight: 16 kg / 35 lbs
  • Built-in Bass Tuner
  • TubeDrive – Tube Pre- and Power Amp emulation
  • World-famous TC Bass Chorus pre-loaded
  • Bass contoured Tone Controls
  • Rehearsal input – playback...
Juni
30
by bassic.ch at 16:01
(894 Aufrufe / 15 Zustimmungen)
21 Kommentare
Lynn_400.jpg

User of the Month 7/14 ist Lynn Necrlgy. Ich habe Lynn auf der Musikmesse kennengelernt. Er ist ein echt guter, junger Bassist und hat es verdient, diesen Monat vorgestellt zu werden.

Wenn auch Du User of the Month werden möchtest, bewirb dich einfach per Mail an robin@musiker-board.de oder schreibe eine Nachricht via Unterhaltungen @bassic.ch . (Anm.d.Red./RL)

Wie lautet dein richtiger Name?
Philipp Stefan Kaiser, meine Freunde nennen mich aber nur Kaiser. Das bevorzug’ ich eigentlich auch als Rufnamen, aber wenn’s denn ein Vorname sein muss, bitte lieber...
Juni
27
by soul 24-7 at 08:24
(2.005 Aufrufe / 3 Zustimmungen)
79 Kommentare
James_jamerson.jpg


James Jamerson vereint zwei scheinbare Gegensätze: Einerseits gehört er zu den wenig bekannten, andererseits aber sicherlich zu den einflussreichsten Bassisten der Geschichte.

Kurz vor seinem Tod 1983 wurde ihm sein legendärer Bass gestohlen, der bis heute nicht gefunden wurde. User @soul 24-7 hat einen interessanten Artikel zu einer Kickstarter-Kampagne zum Thema gefunden. Wir finden derartige Beiträge gehören auf die Startseite! (Anm.d.Red./RL)

Wer etwas dazu beitragen möchte, dass die Funk Machine wiedergefunden wird:

https://www.kickstarter.com/projects/1687370072/james-jamerson-and-the-legend-of-the-funk-machine

Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass der Bass tatsächlich gefunden...
Juni
25
by PelleEricson at 17:37
(2.110 Aufrufe / 21 Zustimmungen)
46 Kommentare
slide.jpg

Ich möchte euch heute meinen selbstgebauten Precision Bass vorstellen: Ich habe viel in Foren nachgelesen, aber mich nur selten selbst geäußert, darum dachte ich, vielleicht sind auch meine Erfahrungen für jemanden hilfreich...

Zur Vorgeschichte:


Ich war sehr lange auf der Suche nach einem Precision Bass der absolut meinen Vorstellungen entspricht. Da ich Linkshänder bin - kein einfaches Unterfangen. Ich hatte bereits ein Japanischen Fender PB57, den ich gerne und oft gespielt habe, aber irgendwie dachte ich, dass noch mehr (Sound? Persönlichkeit? Mojo?) drin sein müsste. Zunächst habe ich lange mit einem Sandberg geliebäugelt, es aber irgendwie nie geschafft wirklich einen zu ordern. Bis plötzlich auf...
Juni
23
by Paulito at 19:36
(1.569 Aufrufe / 6 Zustimmungen)
18 Kommentare
Nachdem ich ja ein großer Fan und Besitzer des VT Bass v2 Pedals bin, habe ich mir beim großen T das neue VT Bass DI Pedal bestellt.

Die Pedale klingen sehr verschieden! So viel vorweg. Ich nutze den VT V2 in erster Linie als Soundoption für lautere Gigs, als Verzerrer nutze ich ihn quasi gar nicht. Dies nur zu eurer Info. Beide Pedale sind übrigens gleich groß. Ich dachte, der VT Bass DI ist größer als der V2. Das täuscht, weil die Bedienelemente an der VT DI waagrecht angeordnet und enger zusammen liegen als an dem VTv2, bei dem die Regler senkrecht angeordnet sind. Die Verarbeitung ist wie immer bei Tech21 sehr gut. Details und Unterschiede zu den beiden Kandidaten findet ihr ja zuhauf im Netz.

Tech21-VTDI-300.jpg tech-21-v2-300.jpg ...
Juni
20
by BassDi at 17:47
(628 Aufrufe / 5 Zustimmungen)
18 Kommentare
Heute möchte ich euch meinen Sandberg Bullet Fretless vorstellen, den ich im Juli 2008 über Gregor Fris bei Musik Schmidt erworben habe und von dem ich nach wie vor absolut begeistert bin.

Warum? Dazu später. Erst einmal möchte ich euch den Bass vorstellen:
Sandberg Body.jpg

Es handelt sich also um einen 5string in Brownburst Matt und dabei auch noch um eine Limited Edition, was so viel heißt, dass von diesem Bass in erster Serie nur 10 Stück gefertigt wurden (5 Viersaiter, 5 Fünfsaiter). Später wurden noch einmal in einer zweiten Serie für Musik Schmidt 10 weitere Instrumente gefertigt. Die Besonderheit, denn grundsätzlich ist der Bass ja im Sandberg-Sortiment als Viersaiter vorhanden: Dieses Instrument wurde auf Wunsch von Gregor Fris (selbst...
Juni
18
by wasabi 2.0 at 14:36
(22.349 Aufrufe / 2 Zustimmungen)
661 Kommentare
Bildschirmfoto 2014-03-03 um 14.26.42.png

In diesem Thread könnt ihr der Community eure Floorboards zeigen. (Anm.d.Red /rl)

Ich mach mal den Anfang. Das Board habe ich erst kürzlich zusammengesetzt, nachdem ich eine halbe Ewigkeit lieber mit Einzelpedalen hantierte. Fand die Entscheidung immer schwer was auf's Board darf und was nicht. Jetzt habe ich es einfach mal getan und mich für einen Mix aus meinen Lieblingspedalen entschieden, ohne krampfhaft zu versuchen alles auf's Board zu kriegen was irgendwie fetzt.

Signalkette:

Bass -> Xotic X-Blender (Bypass Switcher mit seriell/parallel Option und dry/wet Regler) -> Mutron III (Envelope Filter) -> zurück zum X-Blender -> Okko Basstard (Zerrer) -> Aguilar Octamizer (Oktaver) -> Little Lehle (Bypass...
Juni
16
by Lynn Necrlgy at 23:46
(1.292 Aufrufe / 1 Zustimmungen)
49 Kommentare
slide.jpg
Dieser Thread entspringt einem reinen Gedankengespinnst, ich werde also nicht anfangen rumzulöten. Dennoch würde ich gerne eure Meinung dazu hören.

Ich habe mich ja entschlossen, meinen Steinberger, der mit zwei Humbuckern bestückt ist, gehen zu lassen. Der kann einfach keine knarzigen Sounds. Allerdings hab ich mich dann doch gefragt, wie der Bass den so geschaltet ist und was man da theoretisch noch tun könnte.

Im Internet findet man als Mods für diesen Bass eigentlich nur den Austausch der PUs. Welche bzw. was denn da genau verbaut ist bleibt leider ein Geheimnis. Was ich weiß ist, es sind 4 Drähte die vom PU weg gehen - rot, grün, weiß und blank. Rot geht an Hot, blank an Masse und grün und weiß werden verbunden....