Bassic.ch - das größte deutschsprachige Bass Forum

Feb.
08
by BassDi at 23:30
(20.060 Aufrufe / 11 Zustimmungen)
1.245 Kommentare
Es ist unerträglich, heutzutage Nachrichten zu sehen. Diese ganze Diskussion um Flüchtlingsflut geht mir dermaßen auf den (Entschuldigung) Sack. Wir sind eins der reichesten Länder dieser Erde. Wir haben eine Geschichte, in der wir peinlich und demütigend erfahren mussten, wie andere Länder uns vom Nationalsozialismus befreien mussten, der Millionen Menschen auf dem Gewissen hatte. Das ist gerade einmal 70 Jahre her. Sind wir so vergesslich?
Damals gab es einen deutschen Staat, der meinte, beurteilen zu können, welche Menschen ein Recht auf Leben haben und welche nicht.
Ich freue mich über viel gezeigte Solidarität in Deutschland und dass es das in unserem Land noch und wieder gibt, dass Menschen sich um die Not Anderer kümmern.
Aber dieser Ausländerhass und diese verlogene Propaganda...
Feb.
01
by Tiefton at 20:56
(1.265 Aufrufe / 18 Zustimmungen)
25 Kommentare
anzeigebild.jpg

Nachdem ich (auch hier) ein wenig recherchiert habe, welche Geräte mich bei den Studiosessions meiner Band hilfreich unterstützen könnten, waren zwei Geräte in der engeren Auswahl: Der Microbass II DI und der Ampeg SCR DI. Die Entscheidung fiel, ohne das ich einen davon gehört habe, auf den EBS.

Der Aufbau

Ein und Ausgänge:
Es gibt zwei Eingänge - einen für Kanal A und einen für Kanal B und drei Ausgänge - einen Balanced XLR, einen Output und einen sogenannten Link, der das Basssignal relativ aber nicht ganz unverfälscht aus der Dose entlässt. Es gibt noch eine kleine FX Sektion (Send-Return) zum einschleifen weiterer Effekte, eines Samplers oder einer anderen Geräuschquelle. Eine Miniklinke zum anschließen eine...
Jan.
25
by hbf1988 at 09:19
(506 Aufrufe / 3 Zustimmungen)
2 Kommentare
Der Peavey MAX112 Basscombo mit 12"-Lautsprecher ist wohl hauptsächlich zum Üben und für kleine Gigs gedacht. Laut Hersteller sollen bis zu 200 Watt (RMS) möglich sein. Da kann man prima zu üben oder mit in einer kleinen, nicht zu lauten Band gut mithalten. Oder man geht über den eingebauten DI-Out per XLR in eine PA.

Für ein gutes Bassfundament habe ich mittels ziemlich aufgedrehten Bass/Low-EQ gesorgt. Positiv ist mir die Möglichkeit aufgefallen das Gehäuse auf...
Jan.
15
by TheBass at 00:36
(11.527 Aufrufe / 2 Zustimmungen)
270 Kommentare
Interessante Idee, nur leider etwas zu teuer, finde ich:


... und der kleine Schwarze für den Bassisten, der schon alles hat:
Jan.
08
by Mudskipper at 22:01
(12.951 Aufrufe / 8 Zustimmungen)
119 Kommentare
AR00027819_0.jpg
Vorgestern hat mir unser Gitarrist das Ding in die Hand gedrückt - ich habe mich wohl zu oft über (mir) nicht passende Overdrive Pedale ausgelassen.

Erste Eindrücke

Drive, Spektrum(kein simpler Tonregler, eher wie ein ein Knopf EQ),Level - das ist schon mal schön übersichtlich.

1.fetter Pluspunkt: Wirklich NULL Bassklau! Im Gegenteil bewirkt das Pedal einen schönen zusätzlichen Tiefmitten-Schub, wenn der Spektrum Regler auf Linksanschlag ist. Dreht man ihn mehr auf, gehen die Mitten leicht zurück. Dafür mehr Bässe, Höhen und aggressivere Ansprache. Der Grundsound wird nicht verbogen. Wenn man nicht gerade die Zerre volle Lotte reindreht, bleibt der Soundcharakter stets erhalten. Ob Preci, Jazzy oder...
Jan.
05
by funkylicious at 16:44
(1.571 Aufrufe / 8 Zustimmungen)
23 Kommentare
Hallo zusammen,

auf der Suche nach dem persönlichen "perfekten" Sound, (der eine oder andere kennt es vielleicht :D)
wollte ich mir mal Zeit nehmen und kurz über meine aktuelle Maschinerie berichten.
Soviel vorweg: Ich BIN glücklich :-)

Was habe ich gesucht?
Ich habe lange gebraucht um mir darüber klar zu werden, wie sich "mein" Sound anhören/anfühlen soll.
Nach allerlei Kompromissen und viel Antesterei wurde mir klar, wonach ich suche - einen warmen, Mitten betonten, präsenten und trotzdem punchy Sound. Die Ortbarkeit im Bandgefüge (aktuell Stoner Metal) war mir hier besonders wichtig.
Was mich nicht begeisterte auf meiner Reise: dünner, drahtiger oder gar ultratiefer Basssound ... auch kein durchweg glasklarer Sound der m.E. oft Charakter und räumliche Tiefe vermissen lässt....
Jan.
01
by sneakingFlow at 22:08
(2.525 Aufrufe / 17 Zustimmungen)
80 Kommentare
Hallo Zusammen,

da ich hier im Forum ein Neuling bin, möchte ich einfach mal schildern, wie ich zum Bass kam.
Ja und ich oute mich gleich in meinem ersten Beitrag: "Ich komme von der Gitarren-Fraktion wech!" (Edith sagt: Grammatik ist alles. Es kann nur besser werden!)

Als Freundin der Rockmusik dachte ich mir irgendwann "DAS willst Du auch!" und so musste dann eine Gitarre her. Ich bekam eine NoName Konzertgitarre geschenkt und "Peter Bursch's Gitarrenbuch", mit dem ich meine ersten Akkorde lernte. Nach einigen Monaten wollte ich mich an die E-Gitarre wagen und ein befreundeter Gitarrist nahm mich mit zu seinem "Dealer". Zurück kam ich mit einem Package aus einer Epiphone Les Paul Studio und einem VOX AD-15 VT. Das brachte schon Spaß, aber ich merkte, dass ich kein Autodidakt bin....
Dez.
17
by Dauntless at 20:02
(2.953 Aufrufe / 20 Zustimmungen)
62 Kommentare
Seit 2006 bietet Fenders Tochter Squier ihre Vintage Modified Reihe nun schon an. Die in Indonesien gefertigten Bässe sind ein vielfaches günstiger als die Kollegen aus Mexiko, Japan und den Staaten. Mich überrascht die Qualität für das kleine Geld immer wieder. Ich habe für Euch, aus der ersten VM-Serie, einen 70’s Style Squier Jazz Bass aus dem Jahr 2006/07 (Natural Finish) und einen 77er Style Jazz Bass aus dem Jahr 2012/13 (Amber).

12398821_967635826658813_1083626855_o.jpg

Konstruktion

Dieses Kapitel können wir kurz halten, 60er Jahre Stil eben: Beide besitzen einen zweiteiligen Korpus. Der des 70’s ist aus Ahorn und der des 77ers, laut Katalog, auch aus Ahorn. Betrachtet man aber genau die Maserung des bernsteinfarbigen, dann erkennt man für Ahorn untypische...
Dez.
11
by Talentfrei at 10:46
(1.369 Aufrufe / 7 Zustimmungen)
19 Kommentare
[​IMG]

Hallo Zusammen,

des Ordner schleppen und ständigen mühsamen Suchens leid und durch diesen Thread motiviert, habe ich voller Elan ein paar Seiten mit Tabs und Akkorden auf mein iPad gezogen und sofort gemerkt - ohne eine dritte Hand wie Zaphod Beeblebrox wird das auf Dauer nichts. Also musste eine andere Lösung her.

Irgendwie nicht so viel dran für den Preis, aber das Teil macht immerhin einen soliden und brauchbaren Eindruck. Der Akku ist offenbar vorgeladen und man kann sofort loslegen. Das Airturn ist bereits für das iPad voreingestellt, die Bluetooth Einrichtung und Verbindung klappt sofort....
Dez.
04
by bassic.ch at 13:27
(13.870 Aufrufe / 36 Zustimmungen)
909 Kommentare
Anzeigebild.jpg

Auch dieses Jahr soll es wieder basslastiges Equipment für bassic.ch – User unter dem Weihnachsbaum geben.

Als Dankeschön dafür, dass Ihr uns die Treue haltet und mit uns gemeinsam bassic.ch zum schönsten und größten Bass-Portal im deutschsprachigen Raum macht, haben wir dieses Jahr Gewinne von Peavey, TC-Electronics und Elixir für Euch. Wir wünschen Euch schon jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und schöne Feiertage, sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2016!

Teilnahme:
Mit einem Kommentar in diesem Thread bewirbt ihr Euch automatisch auf die Gewinne. Ihr könnt gerne posten, welchen Gewinn ihr haben möchtet, am Ende entscheidet jedoch der Lostopf - also gleiche Chancen für alle Teilnehmer. Ausgenommen sind nur Kommentare aus denen...
Dez.
02
by Missiless at 17:28
(3.083 Aufrufe / 26 Zustimmungen)
41 Kommentare
Anzeigebild.jpg


Vorgeschichte:


Nachdem dieser Bass jetzt ziemlich genau ein Jahr lang Tag für Tag mein Herz erfreut, wird es Zeit, über ihn mal ein Review zu schreiben, gerade auch weil Bogart-Bässe ein Schattendasein auf bassic führt. Das haben sie aufgrund des Gegenwerts, den man hier erhält nicht verdient.

Wie kommt man auf einen Bogart Bass? Nun, mir war irgendwann mal klar, dass ich mit einem Bass von der Stange nicht das bekomme, was ich wirklich will. Schon optisch war da wenig dabei, was mich wirklich ansprach. Was gar nicht geht, ist deckend lackiert, Pickguard, verchromte Hardware und weniger als 24 Bünde, die dann aber auch alle bequem bespielbar sein müssen. Also Holzoptik musste sein. Ich bin...
Nov.
26
by Mudskipper at 12:11
(1.686 Aufrufe / 11 Zustimmungen)
8 Kommentare
ANzeigebild.jpg
Obwohl ich der TC Monthly Reihe ja eher kritisch gegenüberstand, habe ich mich doch dazu entschlossen ein kleines Review zu schreiben.

Die Gründe hierfür sind: Ich interessiere mich selbst gar nicht mal so für das Looping und wollte mich dennoch mal mit dem Thema auseinandersetzen. So gehe ich als Skeptiker an dieses Kistchen und berichte nun, ob ich jetzt Looper-Fan geworden bin:

1. Das Paket kommt an

Sehr großzügig eingepackt kommt der kleine Ditto bei mir zu Hause an. Die Schachtel, in der das Produkt selbst steckt ist kaum größer als das Pedal selbst, da kann also nicht besonders viel drin sein.

Auf dem Bild oben sieht man den Looper, das Schächtelchen,zwei Gummifüße für den Looper, den Quick Start Guide und einen Aufkleber,...
Nov.
22
by fleabass at 10:57
(2.583 Aufrufe / 5 Zustimmungen)
27 Kommentare
Ich habe mir unlängst das POG2 von Electro Harmonix zugelegt und möchte meine Begeisterung mit euch teilen. :-)

Das POG2 ist ein Octaver, bei dem man zusätzlich zum Drysignal jeweils zwei Oktaven nach oben und nach unten separat hinzumischen kann. Er rechnet sehr schnell und ist auch mit Akkorden nicht überfordert. Dadurch ist er unglaublich vielseitig. Die Suboktaven allein bringen wummernde Bässe, was ich für das Spiel in den höheren Lagen nutze, um nicht das Bassfundament zu verlieren. Mische ich dies mit den höheren Oktaven (was man allerdings behutsam machen muss), dann habe ich einen Soundteppich, der sich wunderbar mit meinem Big Muff verträgt und breite Distortionsounds ermöglicht.

Zusätzlich bietet der POG2 einen Attackregler, mit dem ich die zusätzlichen Oktaven...
Nov.
17
by Basseman3 at 22:31
(4.496 Aufrufe / 5 Zustimmungen)
15 Kommentare
EC10-Top_650.jpg
Ich konnte nicht wiederstehen und habe mir den Kleinen mal gekauft - und das obwohl ich doch eher gegen Combos eingestellt war!

Naja, vielleicht letztlich nur gegen "Große", gegen "Powercombos". Da finde ich dann Amp+Box doch besser. Zum heimischen Üben ist mir der winzige Rhythm VOX AC-1 Bass aber dann doch zu unbassig geworden. So, da ich jetzt computermäßig zurück bin, geht es hier jetzt weiter zum EC-10 (sicher auch in mehreren Folgen...)

Was stand überhaupt zur Auswahl:


1.Marshall MB Combos - letztlich nicht gewählt wegen: 1) Serienende 2) Gewicht 3) hoher Preis des 60W-Modells MB60.

2.Peavey Max Combos, neue Serie - letztlich nicht gewählt wegen Zweifeln an der Robustheit. Der alte Max 115 ist...
Nov.
12
by Trikky at 16:14
(9.325 Aufrufe / 0 Zustimmungen)
291 Kommentare
Hallo zusammen,

keine Ahnung wo ich überhaupt anfangen soll. Ich spiel noch nicht lange Bass, aber ich merke jetzt schon das es eine ganz große Liebe sein wird/ist. Mein jetziges Equipment ist ziemlich Low Budget, da ich erstmal gucken wollten ob mir das spielen überhaupt Spass macht. Den Bass hab ich für eine Kiste Bier bekommen, ist jetzt also nicht so wild, wenn der wieder in der Ecke steht.

E-Bass: Collins (keine Ahnung was für einer)
Amp: Vox Amplug 2
Zubehör: Ständer, Kabel, Stimmgerät und einen Gurt

Das die "Amp" jetzt wirklich nicht der Knaller ist ist mir klar, allerdings spiele ich bis jetzt fast ausschließlich über Kopfhörer. Ich denke das ich da auch recht schnell ausbessern werde. Mal ein paar Infos was ich so suche, ich hoffe die Infos reichen für eine paar...